2016-08-10
Willkommen in Deutschland

Interdisziplinarität und Vielfältigkeit ist das Herz des Pioneers into Practice Programms – wir verbinden Experten des Klimawandels mit öffentlichen, privaten, forschungsbasierten und Non-Profit Organisationen, die an verschiedenen Themen des Klimawandels arbeiten. Somit können wir die einzigartige Möglichkeit bieten, europaweit Expertise und Best Practices auszutauschen, Netzwerke zu erweitern und neue Produkte und Dienstleistungen rund um den  Klimawandel zu kreieren. 

 

Während des Programms werden Sie einen Projektaufenthalt  abschließen (4-6 Wochen, auf regionaler oder internationaler Ebene). Sie arbeiten in Gruppen an reellen Klima-Herausforderungen  und erhalten ein maßgeschneidertes Mentoring Programm zum Thema Transition Thinking und System Innovationen für Anpassungen an den Klimawandel und Klimaschutz. 

 

Das Pioneers into Practice Programm wird 2016 zum siebten Mal in der Region Hessen stattfinden. Hier arbeitet das Climate-KIC mit verschiedenen Partnern zusammen, wie der Universität Kassel und der Stadt Frankfurt am Main. Ausrichten wird das Programm wie in den vergangenen Jahren die Provadis Hochschule in Frankfurt. Sie ist sehr gut in der Region vernetzt und arbeitete bereits in den letzten Jahren mit vielen großen und mittelständischen Unternehmen zusammen. Zu unseren Projektpartnern gehören unter anderen die Goethe Universität Frankfurt, die Technische Universität Darmstadt, die Infraserv Höchst, die AGB Nova und einige öffentliche Ämter der Region. 

 

Zusätzlich wird das Pioneers into Practice Programm 2016 erstmalig in der Region Sachsen-Anhalt durchgeführt. Kooperationspartner in Sachsen-Anhalt sind das Forschungs- und Entwicklungszentrum in Magdeburg und die Hochschule Magdeburg-Stendal. Auch in dieser Region arbeiten wir mit Hochschulen, Kommunen, Vertreter/innen der Zivilgesellschaft und diversen Unternehmen zusammen. Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt die Initiative für Kompetenzbildung im Klimaschutz.